Anonymität

Anonymer Versand und anonyme Zahlweise

Abgefragt werden im Shop die üblichen Daten, aber nur die Engel wissen, ob sie zutreffen. Nur die Mailadresse müsste stimmen, um Versandnachrichten erhalten zu können. Dahin geht auch die Rechnung. Manche verzichten darauf, andere holen sich eine Wegwerf-Adresse, die eine angemessene Zeit gültig sein sollte, s. hier Netzwelt.de oder Chip.de

Der Pate Anonyme Zahlung

Versand Deutschland

Warensendung, Päckchen oder Großbriefe mit Sendungsverfolgung: Keinerlei Hinweise auf Versender oder Besteller.

Sendungsverfolgung (SV):
Die gibt es bei Großbriefen "Prio" genannt sowie Paketen.
Prio:
Die Sendungen gelten postalisch als Großbriefe. "Prio" steht für "Priorität". Sie tragen zwar eine Wertmarke wegen der SV, aber ansonsten nur Briefmarken und sind daher nicht rückverfolgbar.

Alle Pakete wären zum Absender (BioRache also) - nicht zum Besteller - verfolgbar.
Sendungen in Päckchengröße werden postalisch zu Paketen, sofern eine SV gewünscht wird. Eine verwirrende Zauberei der Post, denn das - Päcken "S" verwandelt sich mit SV auf einmal in ein Paket, während ein größeres "M" noch als Päckchen verschickt werden kann. Daher findet sich zu jedem Artikel unten ein Hinweis. 

Inlandsendungen zeigen neben der Frankierung nur den Aufkleber mit der Empfängeranschrift sowie höchstens noch einen falschen Absender, meist keinen.

Ausland

Internationale Warensendungen

sind alle, die ins Ausland gehen. Solche in Nicht-EU-Länder (Schweiz, England u.a.) zeigen einen fiktiven Absender und tragen eine Zollerklärung. Warenwert 3 €, Spaßgeschenk.

Anonyme Zahlung

Anderkonto (über Freunde): Wer Zahlungsvorgänge auf seinem Konto scheut, lässt den Rechnungsbetrag durch Freunde oder Bekannte überweisen. Wozu hat man sie? Besteller und Zahlender können logischerweise von niemandem zusammengebracht werden. Nötig wäre bei der Order nur eine Nachricht (Kontakt s.u.) mit dem Hinweis auf eine Zahlung über ein Anderkonto. Dies vermeidet eine umständliche Zahlung per Bitcoins. 

Bar, Briefmarken - Order per E-Mail oder Brief

Barzahlungen sind nicht verboten - sie finden täglich an der Kasse statt -  sollten aber per Mail oder Anruf angekündigt werden. 

So geht´s: Anonyme Zahlung u. Versandetiketten

  • Entweder per Mail Internetmarken der Deutschen Post schicken (Wert 1,90 oder 2,70 € oder als richtige
  • Briefmarken per Brief, oder
  • Geldscheine. Zur Vermeidung vom Versand von Münzen sollten ausschließlich Euroscheine für glatte Beträge einliegen, für Teilbeträge unter 5 € auch Briefmarken. Details bei Bestellung.
  • Adresse des Empfängers (immer per Mail weg. möglicher Irrtümer) und
  • eine Rechnungsadresse, so dass hier eine Rechnung erstellt werden kann (eine Mailadresse wäre überflüssig). Die könnten wir per Post oder auch an eine Mailadresse verschicken, wem immer sie gehört.

Anders als bei Bitcoins, die einen elektronischen Bestellvorgang über den Shop erzeugen, gibt es hier keinerlei Spuren im Online-Shop, da die Order außerhalb erfolgt. Anonymer geht´s nimmer.
Misstraurische Zeitgenossen leisten ihre Zahlung per Einschreiben bzw. Einschreiben mit Antwortschein, aber Herrjeeh: Es sind alles kleinere Beträge, Mist hat das RacheRoss wirklich genug, und etwas Vertrauen dürfte man im Leben haben ...
Ansonsten, bei Zweifeln: Man braucht beim Miststück ja nur nachzufragen, ob alles gut angekommen und es glücklich sei ...

So - nun brauchen frau, mann und alle Diversen nur noch zu ordern: Klein, oder doch Groß?
Auf jeden Fall muss das Miststück sein Fett wegkriegen; ist doch klar!

Noch Fragen? > Mailanfrage, Tel.: 0761 700 650

------------------

Wie oben sehen unsere Sendungen aus:
Keinerlei Hinweis auf einen Dienstleister, keine Aufkleber abgesehen von der Anschrift, kein Stempel, kein Werbematerial - nichts! Jede beliebige Privatperson hätte sie so schicken können.